Leistungen

Rechtliche Grundlage für unsere in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt erbrachten Leistungen ist das KJHG.
"Das Achte Buch Sozialgesetzbuch - Kinder- und Jugendhilfe - (SGB VIII; KJHG) ist ein Instrument zur Vorbeugung, zur Hilfestellung und zum Schutz von Kindern und Jugendlichen. Dem Gesetz liegt ein neues Verständnis von Kinder- und Jugendhilfe zugrunde; im Vordergrund stehen die Förderung der Entwicklung junger Menschen und die Integration in die Gesellschaft durch allgemeine Förderungsangebote und Leistungen in unterschiedlichen Lebenssituationen." (zitiert nach: Web-Angebot Bundesfamilienministerium)

Sofern das Kreisjugendamt uns mit der Leistung für unsere Klienten beauftragt hat, arbeiten wir im Rahmen von

Erziehungsbeistandschaft (EBS) ► mehr
Sozialpädagogische Familienhilfe (SpFH) ► mehr
Flexible Betreuung ► mehr
Haushaltsbegleitende Hilfe ► mehr
Schulbegleitung ► mehr

mit den Familien zusammen an der Verbesserung der Situation, in der sie und ihr Kind / ihre Kinder leben.

Woraus sich die Angebote im Einzelnen zusammensetzen können, ist unter "Unser Tun" nachzulesen.

Weitere Angebote finden sich hier.

In der Sozialpädagogischen Familienhilfe (SPFH) bearbeiten wir gemeinsam mit der betreuten Familie die anstehenden Probleme. Wir beraten und begleiten in Erziehungsfragen; helfen, Konflikte und Krisen zu bewältigen; unterstützen im Umgang mit Behörden, Schulen und anderen Institutionen.

Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe – Mitarbeit und Veränderungsbereitschaft der Familien sind daher zum Erreichen der Ziele wichtig.

Als Sonderform der SPFH wird die “Flexible Betreuung” nur bei akuten Notsituationen - z.B. drohender Unterbringung eines Kindes - mit einer im Vergleich zur SPFH höheren Betreuungsstundenzahl innerhalb der Familie eingesetzt.

In der EBS arbeiten wir mit Kindern und Jugendlichen ab einem Alter von elf Jahren. Im Blickpunkt steht dabei hauptsächlich die positive Entwicklung des Kindes bzw. Jugendlichen.
Wir kümmern uns um die Bereiche “Schule” und “berufliche Perspektive” ebenso wie um altersspezifische Probleme (Persönlichkeits- und Sexualitätsentwicklung, Freizeitverhalten, Suchtmittelkonsum, Delinquenz etc.).

Ist es den Eltern für einen gewissen Zeitraum nicht möglich, ihre Kinder angemessen zu versorgen oder sich um die Haushaltsführung zu kümmern, können sie im Rahmen haushaltsbegleitender Hilfen Unterstützung erhalten.

Schulbegleitung ist eine Einzelmaßnahme, die Kinder darin unterstützt, erfolgreich die Regelschule besuchen zu können. Schulbegleiter betreuen das Kind im Schulalltag und gegebenenfalls auf dem Weg dorthin und zurück. Sie sorgen für gelingende Kommunikation zwischen Lehrern und Eltern.